Zum Vergrößern auf die Bilder "klicken"

Weitere Infos unter den Bildern

Ankunft bei uns in Hückelhoven im September

 

Die Firma Riviera war von Beginn der 1970er Jahre bis mitte der 1980er Jahre, neben Westfalia, der größte Hersteller von Wohnmobilen auf VW Bus Basis. Die Idee und der Ursprung dieser Camper lag bei der Firma Riviera Motors, dem damaligen größten Volkswagen Vertragshändler in Oregon. Hier hatte man angeblich Probleme der hohen Nachfrage nach Westfalia Wohnmobilen gerecht zu werden, zudem einige Ideen, was eine Qualitätsverbesserung der Campingausstattung anging. So entwickelte man bei Riviera einen eigenen Ausbau und beauftragte die Firma ASI Automotiv Services im Bundesstaat Washington, mit dem Bau der Fahrzeuge. Diese Wohnmobile fanden in den USA große Beliebtheit, so dass sie neben den Westfalia Campern, direkt und offiziell über das Volkswagen-Vertragshändlernetz angeboten wurden.

 

Heute gibt es in den USA eine eigene Fan-Gemeinde der Rivieras, in Deutschland sind sie aber immer noch eher selten anzutreffen. Wir konnten einen besonders gut erhaltenen und komplett originalen 1982er T3 Riviera finden. Und haben deshalb natürlich nicht lange gezögert und ihn gekauft.

 

Der Bulli stammt aus erster Hand und wurde 1982 an seinen Besitzer in San Diego, im Süden Kaliforniens ausgeliefert. Er wurde 20 Jahre lang regelmäßig als Camper genutzt. Die letzten 20 Jahre nur noch sehr selten, aber dennoch nie verkauft. Und so konnten wir den Bulli jetzt mit einer Laufleistung von gerade mal 71.000 Meilen übernehmen.

 

Die Karosserie befindet sich komplett im Erstlack, in der sehr schönen Farbkombination achatbraun / elfenbein (ähnlich dem T2b Sondermodell Champagne Edition). Besonders schön, weil ein genau gleicher Bulli auf dem originalen Riviera Prospekt für das 82er Modelljahr abgebildet ist. Die Karosserie ist sehr gepflegt, und nach fast 40 Jahren unglaublich gerade und Beulenfrei. Dass es keinen Nahtrost gibt und der Unterboden genauso gut erhalten ist, brauchen wir auch hier sicherlich nicht besonders zu erwähnen.

 

Und auch die Bilder der Innenausstattung sprechen bestimmt für sich. Wir haben in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht, dass die Riviera Ausstattungen auch nach so vielen Jahren immer noch sehr gut erhalten sind. Das spricht sicherlich für die Qualität. Bei unserem T3 hat die geringe Laufleistung und Nutzung auch einiges dazu getan. Alle Möbel mit Kocher und Kühlschrank sind vollständig und sehr gut erhalten. Auch die Polster und Bezüge, die Gardinen, etc. befinden sich im Originalzustand. Es gibt einen Riss im Fahrersitz, sowie in der Rückbank, was vor dem Verkauf von uns instandgesetzt wird.

 

Bei diesem Riviera handelt es sich zudem um das letzte Modelljahr der luftgekühlten T3. Er wurde also noch mit dem 2 Liter / 70 PS Motor ausgeliefert. Die Technik macht einen guten Eindruck, der Bus fährt, schaltet und bremst. Wie immer, sollte natürlich auch dieser Wagen vor einen TÜV Vorführung durchgesehen und nötige Verschleißreparaturen durchgeführt werden.

 

Wir werden den Bulli nach seiner Ankunft in Deutschland für den TÜV vorbereiten. Er steht im Anschluß mit neuem TÜV und H-Kennzeichen, zulassungsbereit zum Verkauf. Der Preis für den fertigen Bulli folgt nach Abschluß der Arbeiten. Bis zu seiner Ankunft in Deutschland im Oktober ist ein Verkauf in jetzigem Zustand natürlich auch möglich. Der Preis in jetzigem Zustand:

 

Preis: 21.900 Euro

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klassiker-Garage-West Langohr UG