Zum Vergrößern auf die Bilder "klicken"

Weitere Infos unter den Bildern

Der Vanagon GL hatte in den USA die umfangreichste  Ausstattungsvariante, die man ab Werk für den T3 Bus bestellen konnte. An der Außenseite hatten die Vanagon GL die „dicken“, in Wagenfarbe lackierten und elektrisch verstellbaren Spiegel. Zusätzlich die in grau abgesetzte Multivan-Beplankung, Multivan-Alufelgen, getönte Scheiben und den Doppelscheinwerfergrill. Im Innenraum gab es neben Verloursitzen mit Armstützen für Fahrer und Beifahrer, als Extra noch das gepolsterte Lenkrad und das gepolsterte Armaturenbrett mit Quarzuhr. Der Vanagon GL hatte, wie der in Deutschland angebotene Multivan, sieben Sitzplätze. Im Fahrgastraum gibt es die zwei „back-to-back“ Sitze, den ausklappbaren Tisch sowie die zur Schlafbank umklappbaren Rücksitzbank.

 

Dieser Vanagon GL aus dem Baujahr 1988, wurde in der sehr schönen Farbkombination tizianrot mit grauer Ausstattung ausgeliefert. Auch mit diesem Bulli konnten wir wieder eine richtig gute Karosserie ergattern. Sie ist natürlich ungeschweißt und auch der T3 typische Nahtrost ist hier nirgendwo ausfindig zu machen. Auch die Innenausstattung mit allen Polstern und Bezügen befinden sich in sehr gepflegtem Zustand. Das Armaturenbrett hat keine Risse. Der Wagen wurde original mit Klimaanlage ausgeliefert, die aber zum Teil demontiert ist. Der 2,1 Liter WBX Motor macht wie auch der Rest der Technik einen guten und problemlosen Eindruck. Der Wagen fährt richtig schön. Nötige Arbeiten für eine bevorstehende TÜV und H-Kennzeichenabnahme können wie immer gerne vermittelt werden.

 

Ankunft aus den USA im Juni.

 

Preis: 16.900 Euro

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klassiker-Garage-West Langohr UG