Zum Vergrößern auf die Bilder "klicken"

Weitere Infos unter den Bildern

Ankunft bei uns in Hückelhoven im März

 

Dieser Vanagon GL stammt aus San Francisco. Er hat nicht nur die bereits ab Werk sehr umfangreiche GL Ausstattung, der Erstbesitzer hatte ihn auch mit sehr vielen weiteren Extras bestellt. So hat der Wagen die Multivanbeplankung und Multivanstoßstangen, die rechteckigen Doppelscheinwerfer, die in Wagenfarbe lackierten, elektrisch verstellbaren Spiegel, sowie ringsherum die grüne Wärmeschutzverglasung verbaut. Im Innenraum waren die Vanagon GL mit Sitzen und Bänken in Veloursstoff, mit der zum Bett umklappbarer Rückbank, zusätzlich mit dem gepolsterten Lenkrad und Armaturenbrett, sowie einem Cockpit mit Drehzahlmesser und Digitaluhr ausgestattet. Nicht zu vergessen, die serienmäßige große Klimaanlage. Der Erstbesitzer hatte bei diesem Wagen dann zusätzlich noch elektrisch Fensterheber, eine Zentralverriegelung und den Tempomat bestellt. Mehr Ausstattung geht kaum.

 

Der Bulli wurde im September 1990 gebaut. Da nach den Werks-Sommerferien 1990 in Hannover die Produktion des T4 startete, wurde dieser T3 bereits bei Steyr Puch im österreichischen Graz gebaut. Dort, wo schon seit 1986 die Syncro Produktion lief und bis 1992 dann alle T3 hergestellt wurden. Als Neuwagen wurde er dann nach Kalifornien verschifft, wo er im Dezember 1990 beim VW Händler eintraf. Sein erster Besitzer fuhr den Bulli dann für insgesamt 16 Jahre. Im Jahr 2007 wurde er dann an den zweiten Besitzer verkauft, der ihn für weitere 16 Jahre sein eigen nannte und von dem wir ihn jetzt übernehmen konnten.

 

Der Wagen befindet sich bis heute in gepflegtem, originalem und unrestauriertem Zustand, sowie größtenteils im Erstlack. Typisch kalifornisch ist die Karosserie ungeschweißt und sehr gut erhalten, natürlich ohne Nahtrost und mit ebenfalls sehr gutem Unterboden. Einzig am rechten hinteren Seitenfenster gibt es eine kleine Roststelle, die behandelt werden sollte, was wir auch bei einem Kauf im Ist-Zustand gerne noch übernehmen können. Die Innenausstattung ist ebenfalls original und abgesehen von ein paar Gebrauchsspuren gut erhalten. Die mittlere Bank, sowie die Matratze über dem Motorraum waren leider nicht mehr vorhanden. Wir haben allerdings eine passende originale Matratze für den Wagen auf Lager, somit kann die Bettfunktion nach wie vor genutzt werden. Der Bulli hat den 2,1 Liter Wasserboxermotor mit 95 PS (Motorkennbuchstabe MV). Er läuft sehr gut, das Getriebe schaltet problemlos. Zusätzlich wurden vom Vorbesitzer zeitgenössische Alufelgen von Ronal verbaut.

 

Der Wagen trifft im März bei uns in Hückelhoven ein. Der Verkauf erfolgt in jetzigem Zustand, nötige Arbeiten sowie die Abnahme für den TÜV und das H-Kennzeichen können auf Wunsch gerne an eine befreundete und auf Bullis spezialisierte Werkstatt vermittelt werden. So kann der Bus dann auf Wunsch auch zulassungsbereit übernommen werden.

 

Preis: Verkauft

Druckversion | Sitemap
© Klassiker-Garage-West Langohr UG